Jugend trainiert für Olympia

Auszug BWGV-Newsletter

Am Mittwoch, den 21. Juni 2017 fand im GC Hetzenhof das Landesfinale des Bundeswettbewerbs der Schulen, Jugend trainiert für Olympia statt. In der WK II Bruttowertung hat sich das Privatgymnasium St. Leon-Rot souverän durchgesetzt. In der WK III Bruttowertung hat das Leibniz-Gymnasium Östringen gewonnen und in der WK III Nettowertung das Gymnasium Friedrich II. Lorch.

WK III Bruttowertung
In der Bruttowertung der Wettkampfklasse III, die über 9 Löcher ausgetragen wird, waren vier Mannschaften beim Landesfinale vertreten. Gewonnen hat das Leibniz-Gymnasium Östringen mit 48 Bruttopunkten. Mit fünf Punkten Abstand und somit knapp dahinter platzierte sich das Privatgymnasium St. Leon-Rot mit 43 Bruttopunkten, gefolgt vom Montessori Zentrum Angell mit 35 Bruttopunkten. Für das Leibniz-Gymnasium Östringen haben gespielt: Albin Arifi (GRH, 18 Punkte), Niclas Müller (GC St. Leon-Rot, 15 Punkte), Finn Jacklin (GRH, 15 Punkte) und Sally Frey (GC Sinsheim, 6 Punkte). Das beste Einzelergebnis erzielte Annalena Moser vom Freiburger GC für das Montessori Zentrum Angell mit 17 Bruttopunkten.